Logo Tierschutz

Tiere zur Unterhaltung

Zirkusse, Zoos, Aquarien, Hundekämpfe, Jagen, Angeln, Pferderennen betrachten noch viele Menschen als Vergnügen oder Kulturgut und nehmen gern daran teil. Doch die Tiere werden dafür gegen ihren Willen in Gefangenschaft gehalten, gequält und kommen zu Tode.

Tiere in Zirkussen

Zirkusse stellen sich selbst als lustig, originell und anziehend dar, weshalb sie besonders gerne von Kindern besucht werden, die sich auch von den Tieren im Zirkus angezogen fühlen. Doch leider besteht die Wirklichkeit nicht aus einer heiteren Atmosphäre und bunten Zelten mit lustigen Clowns und jonglierenden Tieren - die Wirklichkeit ist voller Leid.

Tiere in Zoos

Zoos bedeuten, entgegen der Annahme vieler, für die dort festgehaltenen Tiere großes Leid und Stress. Die Tiere in Zoos werden ihr ganzes Leben lang gefangengehalten ohne jemals die Möglichkeit zu bekommen, sich ihrer Art gerecht zu entwickeln und ihren Bedürfnissen und Interessen nachzugehen.

Tiere in Aquarien

Aquarien sind in Realität nur große Wasserbecken, die versuchen die natürlichen Lebensbedingungen der Fische und anderer nichtmenschlicher Tiere, die in ihnen gefangen sind, nachzuahmen. In solchen Aquarien leben unter anderem Delfine, Seelöwen, Haie, Rochen, Makrelen, Hechte, Thunfisch und sogar Wale.

Tiere und die Jagd

Die Jagd ist ein blutiges Freizeitvergnügen ohne Notwendigkeit. Ihre Befürworter zeigen sich unbeeindruckt von ökologischen Erkenntnissen und einem gewandelten Bewusstsein, welches Tiere als leidensfähige Lebewesen mit eigenen Rechten anerkennt. In der freien Landschaft Deutschlands wird gejagt - das ganze Jahr über ohne Unterbrechung.

By:Marion Martin /ZEIT ONLINE (www.zeit.de)

By:www.wildtierschutz-deutschland.de

By:Landestierschutzverband Baden-Württemberg e.V.

By:PETA Deutschland e.V.

© 2014 | Programmierung & DesignWerbeagentur medeco